Gästebuch

Liebe Besucherin,
lieber Besucher,

ein Gästebuch ist im klassischem Sinn ein „Buch“, in dem man Grüße hinterlässt, oder man sein Gefallen, bzw. Nicht-Gefallen über die besuchte Seite ausdrückt.

Wozu ein Gästebuch nicht da ist, ist zum Beispiel um Werbung jeglicher Art zu hinterlassen.

Bitte beachten Sie dies, da Einträge erst nach Prüfung freigeschaltet werden, können Sie sich also die Arbeit sparen. Ansonsten freuen wir uns über jeden netten und sachlichen Eintrag.

Schreiben Sie einen neuen Eintrag für das Gästebuch

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Eintrag wird erst nach Freischaltung durch die Administration sichtbar sein um beispielsweise Spameinträge zu verhindern.

Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Jenny Ziesemer Jenny Ziesemer schrieb am 3. November 2016 um 14:37:
Ich bin Physiotherapeutin, betreue 3x wö. meinen ALS Patienten. Von Diagnosestellung im März (völlig selbständig) bis jetzt- Rollstuhl, kaum beweglich, Stehen nur in verriegelter Stellung möglich sind 8 Monate vergangen. Die Transfers werden immer schwerer bestreitbar- ohne Lift völlig unmöglich und viel zu gefährlich. Ich zücke meinen Hut vor all den mutigen Kämpfern, die seit dieser Diagnose versuchen ihr Leben zu meistern. Dieser schleichende Zerfall nimmt mich auch als Therapeutin sehr mit. VG
Tom Zappe Tom Zappe schrieb am 2. November 2016 um 8:57:
Ich halt mein Realschul Prüfung über das Thema "ALS" mit dem schwer Punkt "Leben mit ALS" diese seit hat mir geholfen mich darauf vor zu bereiten und ich hoffe das allen mit ALS balt ein Therapie Möglichkeit gibt um diese Krankheit geheilt werden kann und hoffe das mir ein Betroffener oder Freund eines Betroffenen in einer kurzen e-mail erzähen kann wie sie oder er damit zurecht kommt ist und was sie für Tricks haben um damit zurecht kommen und wie es ihnen damit geht. Mit freundlich Grüßen Tom Zappe tomzappe@web.de
Uwe Uwe schrieb am 22. Oktober 2016 um 13:10:
Habe gestern erfahren das ein guter Arbeitskollege an ALS erkrankt ist. Leute...bitte last uns alle helfen das man diese Krankheit in den Griff bekommt.
Daniel Daniel schrieb am 7. April 2016 um 23:20:
Klasse Seite haben Sie da ins Netz gestellt. Außerdem kommen Sie aus meiner Heimat und es ist schön was von dort zu lesen.
Administrator-Antwort von: lateralsklerose.info
Vielen Dank für Ihren Eintrag - wäre noch schöner gewesen wenn nicht eine Verlinkung zu einer Werbung mit beinhaltet gewesen wäre, in der man den "Gasanbieter" wechseln soll. Wir haben uns erlaubt, diesen Link zu entfernen.
Inge Lehnert Inge Lehnert schrieb am 29. November 2015 um 11:51:
Hallo, wir kommen gerade aus Kanada zurück und haben miterlebt, als unsere beste Freundin die Diagnose ALS erhielt. Sie kann kaum noch schlucken und sprechen. Es begann mit der Zunge. Ausfälle an Armen und Beinen hat sie keine. Nachts klagt sie über Muskelkrämpfe. Wir wissen,dass es nicht heilbar ist, möchten ihr aber helfen besser damit zu leben. Es wäre schön, wenn gleichartig Betroffene uns ihre Erfahrungen mitteilen würden. LG I.Lehnert
R.Barthel R.Barthel schrieb am 10. November 2015 um 19:35:
es ist eine wirklich informative Seite auch für medizinische Laien sehr verständlich dargestellt und erklärt.bin zwar nicht selbst betroffen aber meine LG befindet sich in dieser ausweglosen Situation . mir tut es sehr weh zu sehen wie sie immer mehr abbaut und gleichzeitig zu wissen das ich ihr nicht helfen kann um ihre Krankheit aufzuhalten oder gar zu heilen . ich weiß aber auch das die Mediziner alles dafür tun um diese Krankheit zu erforschen und vllt. eines Tages wird auch diese Krankheit heilbar sein und vielen betroffenen wird geholfen werden können.
Gabriela Joham Gabriela Joham schrieb am 7. September 2015 um 13:33:
Ich möchte mich auch für die vielen Informationen und auch die Art und Weise bedanken, in der sie hier zu finden sind. Mein Beruf war das Reden und das ist jetzt passe. Deswegen nehme ich jeden Strohhalm, doch diese Seite ist mehr als ein Strohhalm, eher eine Hängematte, die hilft, sich in Ruhe zu orientieren. DANKE!
Sieglinde Herrmann Sieglinde Herrmann schrieb am 6. September 2015 um 21:25:
Vielen Dank für die vielen hilfreichen Informationen. Man ist sonst sehr allein mit der Diagnose ALS